Rezensionen · Romane + Erzählungen

Tabuthema Aids – Eine Rezension zu „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“

Sag den Wölfen, ich bin zu Hause von Carol Rifka Brunt handelt von Freundschaft und Liebe in Zusammenhang mit Verlust. Was ist wenn ein geliebter Mensch stirbt und man plötzlich ohne ihn sein Leben bestreiten muss? Es ist eine Geschichte, die ich aus den Händen legte mit den Worten: Beeindruckend, aber auch verstörend – wie… Weiterlesen Tabuthema Aids – Eine Rezension zu „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“

Allgemein · Rezensionen · Romane + Erzählungen

Europäisch und Preisgekrönt, „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse, eine Rezension

„Die Hauptstadt“ von Robert Menasse (erschienen September 2017 Suhrkamp) Robert Menasse wurde 2017 der renommierte Deutsche Buchpreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels verliehen. Das in seinem Buch behandelte Thema könnte brisanter nicht sein – die Frage nach der Identität, der Glaubwürdigkeit und Legitimation der Europäischen Union. Meine Masterarbeit schrieb ich über die Maßnahmen zur Bekämpfung… Weiterlesen Europäisch und Preisgekrönt, „Die Hauptstadt“ von Robert Menasse, eine Rezension

Rezensionen · Sachbücher

Über Gleichberechtigung, Unten und Oben – „Untenrum frei“ von Margarethe Stokowski – Eine Buchbesprechung

„Margarete Stokowskis „Untenrum frei“ ( Rowohlt-Verlag, erschienen 2016) „Wir können untenrum nicht frei sein, wenn wir obenrum nicht frei sind. Und umgekehrt“, eine These auf die sich Margarete Stokowski grundlegend in ihrem Sachbuch beruft. Untenrum frei stützt sich dabei auf persönliche Erfahrungen und Erinnerungen der Autorin sowie von ihren Freunden und Bekannten, (mit Verweis darauf,… Weiterlesen Über Gleichberechtigung, Unten und Oben – „Untenrum frei“ von Margarethe Stokowski – Eine Buchbesprechung

Rezensionen · Romane + Erzählungen

Alles Ok? – Eine Rezension zu „QualityLand“ von Mark Uwe Kling

QualityLand von Mark Uwe Kling ( Ullstein Buchverlage, 09/2017) QualityLand ist eine moderne Dystopie, die sogar in zwei Ausgaben erschien, sowohl in einer hellen als auch dunklen Version. Dabei sollen sich diese beiden Versionen nur in den Werbeanzeigen unterscheiden, die regelmäßig im Buch auftauchen. Mark-Uwe Kling wurde bekannt durch seine Kurzgeschichten der Känguru-Chroniken, bei der… Weiterlesen Alles Ok? – Eine Rezension zu „QualityLand“ von Mark Uwe Kling

umgeblättert

Dystopien als Spiegel

Der wahre Kern von Dystopien George Orwell hat seinen Roman „1984“ genau genommen zwischen 1946-1948 geschrieben. Die Welt, die er im Jahr 1984 skizziert, ist eine Dystopie, eine fiktive düstere totalitäre Gesellschaft. Für mich bleibt 1984 eines der beeindruckendsten Bücher, welches ich je gelesen habe. Der Inhalt und die Interpretationsmöglichkeiten des Romans sind jedoch komplex,… Weiterlesen Dystopien als Spiegel

Rezensionen · Sachbücher

Suche und finde Geschichte – Comic „Die Suche“, eine Rezension

„Die Suche“, Das Anne Frank Haus (Hrsg.), 2017 (Westermann-Verlag) Das Tagebuch der Anne Frank wurde dieses Jahr 75 Jahre alt – Die Eltern schenkten es Anne am 12. Juni 1942 zu ihrem 13. Geburtstag. 5 Jahre später wurde es von ihrem Vater veröffentlicht, dem einzigen Überlebenden der jüdischen Familie Frank. Ich habe mir vom Anne… Weiterlesen Suche und finde Geschichte – Comic „Die Suche“, eine Rezension

Feuilleton

She for She – Ein Plädoyer an die Frauen

Manchmal darf man auch emanzipiert sein… Oder auch: Die Serie Good Girls Revolt, ein Kommentar Als ich ungefähr 6 Jahre alt war, bei einer Familienfeier, deckte meine Mutter den Tisch, während die Gäste gemütlich auf dem Sofa plauderten. Mein Vater begann ihr zu helfen, als sich meine Mutter jedoch kurz mit ihren Gästen unterhielt, schaute… Weiterlesen She for She – Ein Plädoyer an die Frauen

Feuilleton

Zurückgeblättert: 2016 – Weltverändernd? – Ein Jahresrückblick

2016 ist für mich sowohl ein Jahr, welches von politischen Entscheidungen geprägt wurde, die die Welt scheinbar verändert haben. Es scheint aber auch ein Jahr zu sein, das zeigt, dass die Welt sich bereits verändert hat. Es sind vielmehr die Konsequenzen, die in politischen Handlungen, Volksentscheiden und Wahlen erkennbar werden. Der folgende Artikel ist ein… Weiterlesen Zurückgeblättert: 2016 – Weltverändernd? – Ein Jahresrückblick

Rezensionen · Sachbücher

Lachen als Heimat, die jeder versteht -„Ich komm auf Deutschland zu“ von Firas Alshater, Rezension

Aufgeblättert in: „Ich komm auf Deutschland zu“ von Firas Alshater „Ich komm auf Deutschland zu – Ein Syrer über seine neue Heimat“ „Alle Menschen lachen in derselben Sprache“.  Lachen versteht jeder und reißt jeden mit. Vielleicht sollten wir häufiger ‚Lachen‘ als Kommunikationsmittel nutzen, so wie Firas Alshater. Bekannt wurde er mit seinem You-Tube Video “ Wer sind… Weiterlesen Lachen als Heimat, die jeder versteht -„Ich komm auf Deutschland zu“ von Firas Alshater, Rezension

Feuilleton

Es war einmal Berlin…

„Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin“ Aussicht vom Klunkerkranich, Neukölln Verrückt ist, dass ich fast schon ein Jahr lang in Berlin wohne. Verrückt ist auch, dass man glaubt, schon viel über die Verrücktheit der Stadt und ihrer Bewohner gehört zu haben. Man glaubt, sich bereits ein Bild machen zu können, bevor man herzieht.… Weiterlesen Es war einmal Berlin…